Music Player Network Home Guitar Player Magazine Keyboard Magazine Bass Player Magazine EQ Magazine
Topic Options
#999489 - 10/15/02 10:53 AM dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
gibt es electribe m nutzer,die lieber eine dx200 hätten? bitte melden..

offenbar ginge auch mc505 oder mc307.. nur haben die das ganze ja nur im record mode ,ws sie leider liveuntauglich macht,wie können die nur sowas machen? einen tollen grid/TR mode sogar mit mehreren takten und so.. sehr gut,aber eben nur ,wenn man einen speziellen rec. mode nutzt.. (editspeicher)
während ein stück läuft ist das nicht machbar, hoffentlich geht das bei der mc909.. aber so ist es echt irre..

electribe m? als einziger fähiger wenn auch immernoch rudimentärer TR/lauflicht - sequencer?

fehlt nur mehr takte und velocity und mehr tracks.. aber das bietet KEINER!!.. mist!!
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999490 - 10/16/02 06:43 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
ansonsten immer auf der suche nach einem GUUUTEN livesequencer für melodien.. hab offenbar zu klare vorstellungen dafür,denn es gibt nur wenige.. quasi keine , obwohl es klar definierbar ist und realistisch..

..

wenn jemand sich für das thema sequencer interessiert: einfach mal melden ;\)

habe auch ein paar drähte ,das diese mal wirklichkeit werden können..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999491 - 10/18/02 02:39 PM Re: dx200 gegen electribe m
coco Offline
Member

Registered: 05/10/02
Posts: 9
Loc: frankfurt, DE, GERMANY
kann dir ne electribe A anbieten... der sequenzer kann sogar melodien verkraften... hat allerdings nur 2 spuren... die R is für dich ja eher nix...

Top
#999492 - 10/18/02 03:11 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
hat leider kein roll und kein accent (velocity) daher die "m" bitte.. sorry..

ist für meinen sound aber notwendig eher sowieso ne notlödung, es gibt nur leider KEINEN guten livesequencer.. es ist irre,das da noch keine was vernünftiges hat..

auch wenn 2 seqs wirklich nur notlösung sein kann bis was echtes kommt..

sehr interessant finde ich "zeit" und "phaedra" von infection, aber malsehn.. bis dahin muss ja auch livegeorgelt werden können ;\)

danke der nachfrage.. muss aber leider auf m bestehen wegen der für mich wichtigen sachen..

ansich würde ich noch lieber 128 steps, mehr tracks und velocity haben.. somit ist die m auch nur übergang bis eine firma mal mehr als 16steps für stabdard hält.. das tut zzt noch am ehesten korg..

viele sich sequencer schimpfenden teile sind megaunlivetauglich und reine abspieler / unflexibel..

also jeder hersteller der sich meldet kann ein komplette konzept bei mir bekommen für einen anständigen livesequencer ;\)

der kampf geht weiter..
hab den eindruck,dass die m nicht so besonders verbreitet ist, alle die dx haben wollen ;\) mangels geld ist es nur schade,da ich den dx200 eigentlich gut finde.. nur geht das liveset vor! und 16steps sind definitiv zu kurz!

danke für die anfrage. dennoch..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999493 - 10/18/02 03:23 PM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
mmhm...bist du nur auf nen sequenzer scharf oder incl. tonformung?

Top
#999494 - 10/18/02 03:52 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
sequencer! ich habe ja 2 electribe "s" die ich sehr mag, nur sind die für melodiöses ungeeignet..

daher der wind.. ;\)
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999495 - 10/18/02 05:02 PM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
mmhm...also ich schwör ja (abgesehen vom mpc) auf meinen mmt8...is live ne schöne sachen so mit spuren an/aus...allerdings is zum liveschrauben n bissl zu wenig an der büchse... \:\) muss man schon vorzwirbeln

Top
#999496 - 10/18/02 05:37 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
kenn ich, ist aber leider ungeeignet für meine zwecke.. brauch was moderneres..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999497 - 10/18/02 08:20 PM Re: dx200 gegen electribe m
fishermens friend Offline
Senior Member

Registered: 03/23/02
Posts: 49
Loc: Frankfurt
daas schreit nach laptop+software,alter! hardware live seq leben von reduktion und intuition, ja von mängeln, so meine einschätzung. wirds elaboriert, isses en rechner, mit welchem betriebstsystem auch immer.
papierschnitzel zu beatz gruss, ff

Top
#999498 - 10/18/02 09:06 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
das stimmt, aber es gibt kaum nichtlineare sequencer für altmodisches midi!
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999499 - 10/19/02 09:55 AM Re: dx200 gegen electribe m
coco Offline
Member

Registered: 05/10/02
Posts: 9
Loc: frankfurt, DE, GERMANY
vieleicht solltest du dir wirklich was selbst basteln mit max/msp oder ggf. auch mit spark...

sonst sehe ich bei deinen ansprüchen wenig chancen...

Top
#999500 - 10/19/02 12:51 PM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
doepfer? regelwerk? maq16?...

Top
#999501 - 10/19/02 01:20 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
ich habe kontakte zu firmen (weist du ja) und es gibt zzt 2 hersteller die da evtl hinkommen oder sogar mein konzept verwenden..

von daher lasse ich bauen. aber ich hab nix dagegen wenn mehrere das tun, es gibt auch mehrere ansätze.. es ist nur an der zeit das sich da was tut.. ;\) bei mpc und so hat mich nur immer was gestört.. und für die leistung auch zu teuer. und halt kein optimaler sequencer..
letzlich realtime only, was auch ein mmt8 schon in älterer form kann um es mal ein bisschen plakativ bis grob auszudrücken..

software hat meist ein bisschen ein problem, denke aber auch ich müsste mich mal mit max auseinandersetzen.. allerdingds ist mir auf der bühne hardware wegen des direktzugriffs auf die tasten und co meist lieber..
andererseits wenn es gut gemacht ist müsste notfalls auch mit weichware gehen und controllern (das währen ja vorallem eher taster)

die dopefersachen sind vom hardwareansatz gut aber vopn der software oftmals sehr auf alte berliner schule aus, meint: keine rolls, schlechte bis unmögliche livequalitäten und offenbar nicht von musikern oder liveperformern gemacht, weil zb im schaltwerk ein echtzeiteditieren ziemlich unglücklich gelöst ist, und man tatsächlich mit dem 16er raster rhythmisch zufrieden sein soll.. das halte ich aber für zuwenig für moderne stile..

freut mich aber das es köpfe gibt die einen gedanken daran verschwenden..

mich wundert nur,dass es eher die grooveboxfraktion ist,die noch ein bisschen näher dranliegt.. aber zzt gibts da noch zu kurze patterns und zu sehr auf repetiv. aber das wird hoffentlich noch.. malsehn was die mc909 bietet..

diese teile stehen und fallen imo durch die qualität des sequencers und der einbindung.. klar ist ,dass eingebaute tonerzeuger oftmals nicht doll sind.. aber man kann ja midi anhängen..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999502 - 10/21/02 08:28 AM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
hey moogulator...weisst du ob yamaha ´n update für den dx200 plant?...-timing technisch?...hab nähmlich auch einen, und überlege, ob ich ihn nicht wieder her geben soll...midi geht ja, aber der interne klangerzeugen hinkt n bissl. \:\(

Top
#999503 - 10/21/02 09:06 AM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
nochwas...würd doch gern mal von dir wissen, was dein wunschsequencer denn so alles draufhaben soll...zwecks nachforschung usw.

Top
#999504 - 10/21/02 09:29 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
hmm, yamaha ist sehr verschlossen.. es wäre denkbar.. aber ich weis auch nicht mehr..

ich habe meine bei keyboards.de/auktion untergebracht bzW werde sie nun für einen normalen preis verkaufen..

sequencer: imo ist die electribe m ja garnicht so weit davon weg, ich würde nur mehr tracks, midi oder intern und mehr tracks wollen.. und mehr steps, was im falle der e-tribes durch weitere 4 LEDs getan wäre!

auch interessant ist wohl doch die mc909 siehe site! das video ist nämlich auch nicht so schlecht.. ich höre wie im elektro-kartell.de forum jetzt zu lesen, das die mc909 nun 707-mässig zu bedienen ist mit entsprechendem display.. also auch step/lauflicht..

wird also spannend.. roll ist aber noch unklar,malsehn..

es gibt schon mehr ideen die ich habe.. aber das würde schon ein ziemlicher tippaufwand..

aber genrell ist für mich wichtig,das es es livetauglich ist..
das sind die electribes wirklich sehr..
roll und co bringen halt auch die möglichkeit nicht nur so doofe steps zu setzen ,sondern auch schnelleres machbar zu machen..

delay für midi wäre gut..

was ich garnicht gut brauche: iregndwelche halbgaren synthesizer,die eh nicht doll klingen.. dann eher sampler..

8-16 tracks sollten es aber sein..

das einfache ein und ausschalten von steps und vorallem längere als 16 (in worten 64 und besser 128 oder noch mehr) wäre imo mindestanforderung..

schau mal bei infection ,dort gibts auch einen netten ansatz..

aber für mich wäre klein und transportable gut..
daher sind leds und display wünschenswert.. eine form von eingabe wäre auch gut..

groovehilfen im guten sinne..

das nur kurz.. vielleicht erklärt es ein BISSCHEN ?
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999505 - 10/22/02 08:16 AM Re: dx200 gegen electribe m
malaclypse Offline
Gold Member

Registered: 01/22/01
Posts: 837
Loc: Frankfurt,Hessen,GERMANY
na dann schau ich mal in der auktion vorbei. mir fehlte zum deal im wesentlichen eine electribe. weil mir so'n schrott net in die bude kommt. aber dx200, dat waer was...
_________________________
Kallisti!

mal

Top
#999506 - 10/22/02 08:38 AM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
nach ablauf könnten wir auch so drüber reden ;\)
muss halt abwarten bisses ausläuft..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999507 - 10/22/02 01:34 PM Re: dx200 gegen electribe m
fishermens friend Offline
Senior Member

Registered: 03/23/02
Posts: 49
Loc: Frankfurt
he mala, dont forget your nord modular, der steckt bei entsprechender programmierung dx 200 in grosse tasche, und seq lässt sich auch programmieren, nicht das gleiche,weil komplizierter,aber auch geil. der dx hat eben den unschlagbaren vorteil des 303 effekts: easy to use&less space, auch wenns net ganz so groovig daherkommt!
wir sehen uns, ff

Top
#999508 - 10/23/02 01:03 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
das stimmt schon und auch nicht: meint.. auch ich nutze sehr gerne den nord für fm sachen, aber eher für die besonderen dinge wo man auch an der struktur was ändern will, einen kompletten DX7 mit allen makros dem sequencer und so kann man vielleicht gradenoch machen, aber die bedienung ist natürlich eine andere.. der nord bietet ja leider keine richtige sequenceroberfläche,wenn man KEINEN computer dranhängen hat.. meint: man spielt blind..

und die polyphonie ist sicher auch dann ganz unten..
nach meiner erfahrung wäre wenn man alles wie scaling und co mitberechnet auch nicht so komplex machbar.. defakto allerdings kann man vieles durch coole FM und andere patches mehr als flexibel umgehen mit dem nord ausser: bedienung.. und das ist für mich live sauwichtig.. das ist,und wo man ja auch nicht allzuviel mitschleppen will..

soll aber kein verkaufsgespräch werden.. nur als objektive meinung..

16steps lassen sich im nord mit aneinanderkettung auch auf 32 oder nochmehr verlängern ;\) nur ist die bedienung nicht so gut,wenn man das auf der bühne dann mal ein bisschen be-schrauben will..

bei mir ist alles live offen und editierbar, meint: nix ist fix!.. und das mag ich an livegigs.. und die leutz haben auch was davon,weil es nie gleich klingt..

ist zumindest meine denkweise dahinter..

zzt versuche ich das alles ein bisschen zu optimieren.. wenig gear, effektiv und flexibel. es ist nicht so ganz einfach, da es sich auch wiederspricht.. denn der sound ist nicht unwichtig!.. denke aber ,wenn man das vorhandene so gut wie möglich nutzt, muss es auch eine gute oberfläche haben.. oder man halt gut damit und schnell zurechtkommen (menüs und computer töten da schnell was ab.. bis auf wenige ausnahmen, hab ja auch selber nen mac dabei...)

naja.. also: denke auch: gut überlegen sowas und dann checken.. ich finde die TONERZEUGUNG und das REVERSE mode das gute am DX200, der sequencer selber ist auch nicht schlecht aber eben zu kurz für meinen sound.. ich müsste ansich mind 64 ,wenn ich ehrlich bin noch viel mehr haben.. 128 oder 256.. steps mit roll (also ner möglichkeit einen wirbel in schnellerem raster zu machen) am besten mit vielen tracks mit melodien und rhythmen..

real ,step und lauflicht wobei erstes und letzteres am wichtigsten ist. für meinereiner!

steps setzen und löschen beim spielen halte ich auch für wichtige eingriffe.. und muten natürlich.. so kann man recht gut ein arrangement im griff halten.. daher: korg,warum habt ihr nur 2 tracktasten und nur accent statt velocity? und nicht einfach 8 measure LEDs statt 4? dann nurnoch eine auswahl: midi oder intern oder beides.. und schon hätte ich was ich will..

huhu, koo'oorg? ;\) klar, die lesen das hier nicht, die sprechen japanese ;\) aber es ist schon nen schöner ansatz.. denke yamaha könnten sowas auch, aber die sind sicher noch unerreichbarer.. ich hoffe da eher auf eurofirmen..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999509 - 10/24/02 02:00 AM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
man glaubs nicht, die mc505 und mc307 scheint das zu können!.. (zum grössten teil)
meint: melodien mit mehr als 4 takten, nämlich 30.
8 tracks und auch nach aussen midimässig..
32tel sind wohl möglich..
nur kein roll. sollte für melodien reichen..

hatte ich eigentlich ganz abgeschrieben.. ich werd mal sehen obs stimmt ;\)

damit kann ich meine liste dann wohl erweitern.. DA hätt ich wirklich nicht gesucht,schuld ist die mc909,die dies wohl auch kann.. aber mit anscchlagdyn. pads.-

wäre aber nicht sauer,wenn jemand das editieren im TR mode der weiteren sektionen (also step 1-16 ist klar, aber step 17- etc..)
wäre nett wenn jemand die handgriffe bei laufendem sequencer mal schildern würde
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999510 - 10/27/02 04:27 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
die mcs (bei 909 weis ichs noch nicht) sind tatsächlich NICHT in der lage in realtime steps zu editieren.. das ist ein spezieller editbuffer der einen speziellen rec mode hat (nicht änderbar beim spielen!!)

dabei ist sonst alles prima.. damit aber nicht livetauglich, ausser man will nur muten und entmuten..

schaaaade, soooo viel potential..
naja, in 2 stunden verfällt meine auktion bei keyboards.de/auktion hab auch schon nen anwärter auf den dx200,wenn nicht jemand 340 überbietet..

damit sind die electribe m die EINZIGEN die meiner vorstellung NAHEKOMMEN, leider keineswegs voll erfüllen.. meint: es GIBT KEINEN GUTEN SEQUENCER AUF DEM MARKT,der LIVETAUGLCH IST..

korg ist aber zuzutrauen. velocity , ein paar tracks mehr und 4-8 LEDS mehr für weitere 4-8 takte dazuzupacken,schon hätt ich was ich suche..

die "musikindustrie" ist ausserordentlich müde, man baut lieber VAs, die nicht wesnetlich mehr können als richtige analoge, nur das sie vielleicht nicht so gut klingen..

dank der presetuser und abspieler und co!! denn diese leute sind es,die die industrie beflügeln oder eben nicht!! die USER, nachfrager!..

weis jemand übrigens was von einem modular OS 4.0 für die nord modular serie?? angeblich dieses jahr?? afaik ist das thema seid mehr als einem jahr, aber eher ein gerücht, kein wissen.. und imo wunschdenken!
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999511 - 10/28/02 07:46 AM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
Quote:
Originally posted by Moogulator:

weis jemand übrigens was von einem modular OS 4.0 für die nord modular serie?? angeblich dieses jahr?? afaik ist das thema seid mehr als einem jahr, aber eher ein gerücht, kein wissen.. und imo wunschdenken!
...also darauf bin ich ja auch schon gebrannt!...sollte eigentlich ende september erscheinen...aber clavia hält sich ja sehr bedeckt...schätze, wird einfach irgendwann dieses jahr "plop" machen, ohne vorankündigung...bin ja auf neue features gespannt...

Top
#999512 - 10/28/02 09:00 AM Re: dx200 gegen electribe m
fishermens friend Offline
Senior Member

Registered: 03/23/02
Posts: 49
Loc: Frankfurt
... sind wir alle, aber vor music fair 2003 wirds, so meine prognose, bestimmt nix mehr. neue module soll es ja nicht mehr geben, sondern eher engines zusammenlegen, midi outs von seq und ähnliches. so können wir uns dann getrost in den winterschlaf träumen oder unsere "unvollkommenen" kisten bezirzen ...
ff

Top
#999513 - 10/28/02 09:42 AM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
DAS mit den slots zusammenlegen fänd ich aber ein riesenvorteil!!..

allein dafür würd ich auch geld bezahlen,wenns sein muss.. solange die säcke auch os x beliefern! und nicht nur pcs.. eine bessere steuerung der module von aussen wäre gut (ich meine sequencer!)..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999514 - 10/28/02 09:59 AM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
hä?...wie slots zusammenlegen?...so´ne art 400% power patching, or what?

btw...hab n paar internet patches die beim reinladen bsw. 102,6% anzeigen...frag mich was da abgeht...hab keine dsp-erweiterung, vielleicht is das der grund!?...

Top
#999515 - 10/28/02 11:18 AM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
habe meinen vollausgebaut (tut auch not,wenn man mehrere slots nutzen will)..
und normal geht ab 100% nix mehr!!

ja, ich hätt schon gern mal 2 slots für ein patch um auch doppelt so viel power für EIN PATCH haben zu können, zuwenig module hat er ja nun nicht ;\) man könnt natürlich das eine oder andere reinbauen, aber letzlich kann man vieles auch basteln (kammfilter und so..)

habe eeendlich einen schönen sequencer für live, so werde ich nicht mehr so abhängig sein ein spezielles kistchen mitzunehmen.. issauch was wert.. der nord steht ganz oben auf der livemitnehmliste,wegen seines guten live-tauglichen formates ;\)
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top
#999516 - 10/28/02 06:12 PM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
klar...ab 100 is ende...hab mir von cristian vogel die patches reinladen wollen und festgestellt, dass einige mir ´ne auslastung von 102 so-und-so proz. anzeigen und nix passiert. frag mich halt, ob die dsp-erw. ´ne minimale mehrauslastung möglich macht.
´ne erweiterung is meine näxt dringende anschaffung!...ich hasse diese ausdünnarbeiten um wenigstens noch ein-zwei stimmchen mehr rauszuqetschen...wat nich alles inner pelle noch so häng bleibt! \:D

Top
#999517 - 10/28/02 06:15 PM Re: dx200 gegen electribe m
nuke_dup1 Offline
Senior Member

Registered: 01/17/01
Posts: 205
Loc: düsseldorf,,GERMANY
ach, um mal halbwegs beim topic zu bleiben...verrat mir doch mal, bei welchem seq. du grad hängen geblieben bist!?
ungeniert interressiert :rolleyes:

Top
#999518 - 10/28/02 06:31 PM Re: dx200 gegen electribe m
Moogulator Offline
Senior Member

Registered: 02/26/02
Posts: 257
Loc: Köln (cologne),nrw,GERMANY
electribe m, leider der einzige taugliche für meine arbeitsweise.

aber macht spass, heute geholt.. es gibt schlichtr nix vergleichbares für livebetrieb.. leider.. nachteile sind nur velocity: gibt nur accent oder keinen! und 4 takte=max.

aber man kann steps setzen und löschen etc.. sehr intuitiv eben..

und damit ein aufruf an die firmen dies nachzuliefern, wenn korg ein paar track dazubauen würde, 4 takte dran (leds eben einfach) und velocity dazu,wäre es perfekt!.. (passt ja problemlos ins menu mit rein)

DAS suche ich.. gibts aber nicht.. macht aber sehr gut unabhängig..

nord: ich nehme nur eigene patches, kam bei mir nie vor mit 102 und dennoch gehts..

die erweiterung erweitert aber nur die stimmenanzahl, wie das aussieht kannst du auf meiner site per video ansehen.. sehr einfach..

möge jemand korg überreden,eine electribe mx zu bauen, am besten eine kombi aus s und m aber mit obigen features.. DIEEE livemaschine wäre das.. 8-16 tracks..
_________________________
SYNTHESIZERs MoogulatoR MusiQ Maschinensound <--the future!

Top